Lasst die Schakale los!

Victor Saren schritt in seinem Büro auf und ab. Es war bereits tief in der Nacht und nur ein paar Standlampen spendeten ein schales Dämmerlicht, als sein Besucher eintraf.
Eine schwer gepanzerte Gestalt betrat den Raum. Im Dämmerlicht war seine Rüstung fast komplett schwarz, mit Ausnahme des grinsenden Schädels auf seinem Helm.
“Was gibt es?,” grollte der Neuankömmling durch sein Helmvox.
Victor kam sofort zur Sache: “Ein Auftraggeber wird ungeduldig. Ich sollte etwas liefern, aber mein Team hat versagt. Und aufgrund jüngster Vorkommnisse ist der Erfolg der Mission wichtiger denn je.”
- “Um was geht es?”
“Auf dem Nomadschiff Stentorian gibt es ein… Paket. Ich habe Informanten vor Ort, die zu gegebener Zeit mehr Informationen liefern können. Ich selbst kann kein weiteres Team losschicken, da ich… anderweitig beschäftigt bin.” Mit diesen Worten stellte sich Victor bedächtig zwischen den Besucher und die grüne Karte auf seinem Schreibtisch. Wenn sein gegenüber die Geste bemerkte, so zeigte er daraufhin keine Regung. “Ich brauche Koordinaten, ein Schiff und Scouts die uns auf die Stentorian bringen können.”
“Bekommt ihr, zusammen mit Waffen, Blaupausen und Zugangsdaten”, entgegnete Victor mit einem schmalen Lächeln.
Ohne ein weiteres Wort drehte sich der gerüstete Hühne um und verließ den Raum. Es gab nicht mehr zu besprechen.
Erleichtert darüber, diese Aufgabe fürs erste aus der Hand gegeben zu haben, wandte sich Victor wieder der taktischen Landkarte hinter sich zu. Die Augen von ATLAS waren diesmal an einen Ort gerichtet, der nicht in der Anonymität des Alls oder auf einem finsteren Hinterplaneten lag…

Lasst die Schakale los!

Kaltstart Tyrion1337